Martingale: Wir erklären Ihnen die beliebte Strategie beim Roulette

Roulette

Wer Roulette spielt, wird sich nach einer Weile die Frage stellen, ob es nicht eine passende Strategie zum Spiel gibt. Solche erhöhen die Gewinnchancen und machen das Spiel um einiges spannender. Beim Roulette gibt es mehrere Strategien, eine davon nennt sich Martingale. Diese ist gleichzeitig die bekannteste und beliebteste beim Roulette. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel, die Vor- und Nachteile der Strategie näherbringen.





Die Martingale Strategie gibt es schon viele Jahrzehnte: Alles begann bereits im 18. Jahrhundert

Viele kennen Martingale im Zusammenhang mit Roulette. Jedoch kommt diese bei vielen anderen Spielen ebenfalls zum Einsatz. Im 18. Jahrhundert soll diese durch John Henry Martingale entstanden sein. Dieser war der Meinung, dass das Casino immer einen Vorteil hat. Obwohl dieser selbst ein Casino besaß, ermutige er die Gäste, den Einsatz zu verdoppeln, um die Gewinnchancen in Casinos zu erhöhen. Bei Kopf oder Zahl wurde Martingale ebenfalls eingesetzt.

So funktioniert das Martingale System: Es ist leichter als Sie glauben. Sie müssen sich nur einen Ratschlag merken.

Bei der Martingale Strategie werden die Einsätze immer wieder verdoppelt, bis Sie damit gewinnen. Dies funktioniert beim Roulette am besten auf die einfache Chance, bzw. wenn Sie auf Schwarz oder Rot, bzw. auf Gerade oder Ungerade wetten. Beispiel: Sie setzen in der ersten Runde 1 Euro auf Schwarz. Kommt Rot, setzen Sie in der nächsten Runde 2 Euro auf Schwarz. So wiederholt sich das Spiel, bis Sie irgendwann gewinnen. Die Chancen sind natürlich hoch, dass Sie mit dieser Strategie gewinnen, weil irgendwann wird Schwarz garantiert kommen. Die Frage ist nur – Wann?

Gibt es bei dieser Strategie ein Risiko oder handelt es sich um ein sicheres System, welches wirklich funktioniert?

Es handelt sich so oder so um ein Glücksspiel. Natürlich gibt es mit Martingale keine 100% Gewinnchance. Würde es diese geben, wären schon viele Millionäre geworden. Es gibt ein Risiko und dies ist nicht so klein. Wenn Sie immer verdoppeln, wird Ihnen wahrscheinlich bald das Geld ausgehen. Stellen Sie sich vor, es dauert 30 Runden, bis die gewünschte Farbe erscheint. Verdoppeln Sie nun 30 x Ihren ursprünglichen Einsatz von 1 Euro, sind Sie in Folge bei 1.073.741.824 Euro. Bereits nach 9 Runden wären Sie schon bei 512 Euro und dies ist für einen Normalverdiener viel Geld. Sie sehen also, diese Strategie hat ebenfalls einen Hacken, wenn man diese genauer betrachtet.

Im Normalfall bekommen Sie den Verlust durch die Verdoppelung zurück, außer Sie verlieren immer

Abgesehen davon, dass kaum jemand mehr als eine Million auf eine einfache Chance setzen würde, gibt es bestimmte Tischlimits. Es kann durchaus sein, dass Sie plötzlich nicht mehr verdoppeln können. Falls Sie Martingale spielen möchten, sollten Sie sich im Vorfeld schlaumachen, welche Limits es gibt und wann Ihre Schmerzgrenze überschritten ist.

Auf jeden Fall erhalten Sie einen schönen Gewinn, wenn Sie mit dieser Strategie gewinnen: Wagen Sie es

Falls Sie mit der Martingale Strategie gewinnen, erhalten Sie als Spieler Ihre Einsätze zurück. Gewinnen können Sie damit auf jeden Fall. Nur leider ist das Risiko groß, dass einige Runden nicht Ihre Farbe, Zahl oder eine andere Wette erscheint. Sie sollten nicht übermütig werden. Setzen Sie sich eine Grenze beim Martingale, damit Sie nicht zu viel ausgeben.

Weitere Strategien zu den Casino Spielen finden Sie hier:

Menu